Der selbstgemachte Weihnachtstisch
News
Dezember 11, 2018

Der selbstgemachte Weihnachtstisch

 

Man kann es nicht länger ignorieren. In den Straßen blinkt es an jeder Ecke, in den Geschäften trällert Weihnachtsmusik durch die Lautsprecher, man atmet, spricht und denkt Weihnachten. Doch Weihnachten bedeutet immer auch Familie und Beisammensein, und das nicht nur unterm Weihnachtsbaum. Gerade an Heiligabend, nachdem oder bevor die Geschenke verteilt wurden, wird zu Tisch gerufen. Und warum nicht dieses Jahr mal die Glitzersterne und den falschen Schnee im Schrank lassen und stattdessen den Tisch mit natürlichen und handgemachten Materialien aufhübschen? Hier kommen unsere Vorschläge, wie man die Seele der Weihnacht zu neuem Glanz erweckt und ganz nebenbei noch sein sein Portemonnaie schont.

Licht

Ganz klar, hier setzen wir auf Kerzenschein. Auf dem Tisch lassen Kerzen die Schatten tanzen, sie entlocken Geständnisse und verschmitzte Lächeln und geben dem Dinnertisch eine besonders weiche Atmosphäre. Sie wärmen die Gemüter besser, als Lichterketten es könnten und fangen die Magie der Weihnacht perfekt ein.

Um das Risiko einzudämmen, dass Kerzenwachs die schöne Baumwolltischdecke ruiniert, bieten sich Bordeauxweinflaschen als idealer Kerzenständer an. Besonders schön: durchsichtige Flaschen mit etwas Wasser füllen und einen Eukalyptuszweig mit hineingeben.

Man darf das Thema Blätter und Zweige auch noch wieter ausreizen und einige Blätter oder Nadelzweige auf dem Tisch verteilen. Letztere füllen im Kerzenschein den ganzen Abend die Luft mit ihrem einzigartigen Aroma.

Blumen

Vom Weihnachtskranz an der Wohnungstür bis hin zum hübschen Strauß auf dem Neujahrstisch: Blattgrün, wie Mistelzweig und Co, ist neben der Tanne ein alter Bekannter der Weihnachtszeit. Damit sie ihre Farbe bis Februar behält (wer schwelgt nicht gern ein paar Wochen lang im Zauber der Weihnacht) setzt man auf Pflanzen, die ihre Farbe besonders lange behalten können. Daraus entstehen dann Kränze, wobei das Blattgrün um einen starren Kreis, zB aus Eisendraht oder Bast, gewickelt wird. Aber auch als einfache Tischdeko versprühen sie mühelos einen gewissen Zauber, der an niemandem spurlos vorüber zieht.

 

Letzte Details

Weil Eleganz besonders im Detail liegt, kann man seine Servietten auch mit einer Lederriemchen binden, hinter den man einen Gewürzzweig oder ein kleines Wort für den Gast schiebt. Und warum nicht gleich mit kleinen Geschenkepäckchen? Dies ist natürlich nur ein Vorschlag, aber wenn der Tisch ist gedeckt, ist so etwas einfach hübsch. Das Abendessen wartet im Ofen. Alles ist Blattgrün, besonders und Weiß … und wenn wir gerade von Weiß sprechen, habt ihr schon unsere Weißweine entdeckt, die ihr über die Weitertage servieren könnt?

Wir wünschen ganz viel Spaß beim Planen!

DISCOVER MORE

Vinifikation

Glossar V

Francs – Côtes de Bordeaux (trockener Weißwein)

Das Libournais

Glossar N

Our know-how